American Tribal Dance

Vor ungefähr 30 Jahren entstand in Kalifornien ein Tanzstil, bei dem der Tanz und die Musik einen Eindruck von uralten, traditionellen, orientalischen Stämmen vermitteln sollte.
Die Kostüme bestehen aus Nomadenkleidung aus verschiedenen Ländern, wobei enorm viel handgemachter Silberschmuck aus Afghanistan, Indien, Marokko, Ägypten und der Türkei getragen wird. Noch ein typisches Merkmal ist der Einsatz von großen, farbigen Bommeln aus Wolle.
Heutzutage ist dieser Stil ein populäres Phänomen mit einem festen Repertoire an Schritten und Regeln geworden, wobei es möglich ist, dass Gruppen improvisieren!
Ebenso wie das Kostüm ist auch der Tanz eine Mischform mit Elementen aus verschiedenen Ländern und Stilen. Es gibt meistens ein sehr langsames, mysteriöses Entree, gefolgt von einem schnelleren Teil, wobei die Tänzerinnen Zimbeln spielen. Auch Attribute wie Schwert und Schleier werden eingesetzt.

Die bekanntesten Gruppen sind:
Fat Chance Belly Dance, Ultra Gypsy, Gypsy Caravan und Hahbi Ru.

Tribal Fusion geht noch weiter im Mischen der Stilen und schließt ultra moderne sgn. "Urban" Musik und Bewegungen aus dem Underground mit ein. Schlangenartig gleitende, aber auch mechanische, fast robotartige Bewegungen, abgewechselt mit extrem tiefen "Back bends", die eine Yogabildung bedürfen, und multi level, high-tech-mäßig geblockten Kombis, machen den Stil zum absoluten Hingucker.
Vorreiterinnen sind Ultra Gypsy's Jill Parker, und vor allen Rachel Brice, Sharon Kihara und Mardi Love von der Gruppe Indigo.Shahrazad praktiziert diesen Stil mit ihrer Gruppe Chandrakala in ihrer eigenen, einmaligen Art und Weise.


American Tribal Style Belly Dance

Tribal Dance, Fotos: André Elbing About 30 years ago a dance style started to develop in California, which was meant to give an impression through music and dance of ancient oriental tribes. The costumes are a combination of Nomadic dress elements of different countries, with lots of handmade silver jewellery from Afghanistan, India, Morocco, Egypt and Turkey. Another typical element in the dress is the use of large colourfull woolen tassels.
Nowadays this style has become a popular phenomenon with a standard repertoire of steps and rules, enabling groups to improvise!
Just like the costume the dance is also a mix of elements from different countries and styles. Usually there is a slow, mysterious entry, followed by a faster part in which the dancers play their finger cymbals. Accessories such as the sword or the veil may be used.

The most famous groups are:
Fat Chance Belly Dance, Ultra Gypsy, Gypsy Caravan and Hahbi Ru.

Tribal Fusion goes futher beyond in mixing styles and includes ultra modern Urban musi and movements from the Underground. Serpentine sliding but also mechanical, almost robot like movements, combined with extreme deep back bends, that require an education in Yoga, and multi level, high tech blocked combinations make this style absolutely magnetising.
Outriders are: Ultra Gypsy's Jill Parker, Rachel Brice, Sharon Kihara and Mardi Love and the group Indigo. Shahrazad practices this style with her group Chandrakala in her own unique way.



Chandrakala, Foto: André Elbing

Copyright © 2000 by Shahrazad - All rights reserved.
Last modified: